This website is intended to provide information to a German audience only. You may continue browsing in this region or go to the website intended for your location.

Maquet Internetseiten erfassen pseudonymisiert bzw. anonymisiert statistische Informationen, die der Optimierung angebotener Funktionen und Leistungen dienen. Wenn Sie unser Angebot nutzen, setzen wir Ihr stillschweigendes Einverständnis zur Nutzung dieser Daten voraus. Weitere Informationen und wie Sie unsere Seiten anonym nutzen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Herzindex (HI), Schlagvolumenindex (SVI)

Der Herzindex ist die Menge von Blut, die vom Herzen pro Minute gepumpt wird, indiziert auf die reelle Körperoberfläche (“Body Surface Area”, BSA); er spiegelt die globale Perfusion wider. Die PiCCO-Technologie stellt diskontinuierlich (transpulmonale Thermodilution) und kontinuierlich (Pulskonturanalyse) gemessene Werte dar.

Eine Abnahme des Herzindexes ist ein deutliches Warnsignal und erfordert Maßnahmen zur Verbesserung der Situation. Allerdings ermöglicht die Kenntnis des Herzindexes allein keine therapeutische Entscheidung, da der Herzindex von mehreren Faktoren beeinflusst wird. In erster Linie ist er das Produkt aus Schlagvolumen und Herzfrequenz.

Das Schlagvolumen hängt von der Vorlast, Nachlast und Kontraktilität ab. Daher sind für eine geeignete Therapie zusätzlich zum Herzindex weitere Informationen bezüglich seiner Determinanten notwendig.

Herzindex (HI), Schlagvolumenindex (SVI)