This website is intended to provide information to a German audience only. You may continue browsing in this region or go to the website intended for your location.

Maquet Internetseiten erfassen pseudonymisiert bzw. anonymisiert statistische Informationen, die der Optimierung angebotener Funktionen und Leistungen dienen. Wenn Sie unser Angebot nutzen, setzen wir Ihr stillschweigendes Einverständnis zur Nutzung dieser Daten voraus. Weitere Informationen und wie Sie unsere Seiten anonym nutzen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Als Marktführer auf dem Gebiet der Gegenpulsationstherapie hat Maquet es sich zur Aufgabe gemacht, IABs zu entwickeln, die bessere hämodynamische Unterstützung bieten. Deshalb erweitert Maquet, basierend auf der nachweislichen Erfolgsbilanz des MEGA 8 F 50 ml IAB, die MEGA Produktreihe. Durch die Ergänzung mit den größeren MEGA 7,5 F 30 ml und 40 ml IABs gibt es nun einen Ballon, der eine optimierte Blutverdrängung für jeden Patienten mit jeder Körpergröße bietet.

MEGA: Größere hämodynamische Unterstützung und höhere Effizienz für jeden Patienten.

Neue Größenrichtlinien

Warum sind die NEUEN Größen für meine Patienten besser?

Durch Hinzunahme der neuen 30 ml und 40 ml MEGA IABs sind die vorteilhaften größeren IABs nun auch für Patienten verfügbar, die kleiner als 162 cm sind. Größere Ballons wie MEGA können während der Diastole eine erhöhte Menge an Blut in der Aorta verdrängen, was wiederum zu einer verbesserten Augmentation und Entlastung führt.

Dank dieser neuen Größenrichtlinien können wesentlich mehr Patienten von besserer hämodynamischen Unterstützung profitieren als je zuvor.

Warum also nicht einen IAB mit höherer Effizienz als erste Wahl verwenden, wenn hämodynamische Unterstützung gefordert ist?

Größere hämodynamische Unterstützung

Größere Ballons wie MEGA verdrängen größere Blutmengen in der Aorta während der Diastole, was wiederum zu einer verbesserten Augmentation und Entlastung führt.*

  • Erhöhte Blutverdrängung
  • Stärkere diastolische Augmentation
  • Verbesserte systolische Entlastung

STATLOCK® IAB Stabilisierungsvorrichtung

Alle MEGA IABs enthalten zwei vollständige und gebrauchsfertige STATLOCK® IAB Stabilisierungsvorrichtungen zur nahtlosen Fixierung von IAB-Kathetern und geben Ihnen und Ihren Patienten Sicherheit und Komfort.

  • Eliminiert nahtbedingte Nadelstiche sowie Nahtwundkomplikationen
  • Patientenkomfort und Sicherheit
  • Rasche und einfache Anwendung und Entfernung

Exklusive IAB Membran

Maquet's patentiertes blasgeformtes Polyurethan-Material wurde speziell entwickelt, um die Abriebfestigkeit, sogar in stark verkalkten Aorten, zu erhöhen.

  • 43 % höhere Abriebfestigkeit
  • Weniger Kraftaufwand bei der Einführung
  • Sofortige Inflation beim Start

Fortgeschrittenes IAB Design

Weitere Vorteile sind unter anderem:

  • Kein Step-Down, dank einzigartiger Ballonfaltung
  • Co-Lumen Design für optimalen Gasfluss
  • Großes 0,027 Zoll Innen-Lumen für ein zuverlässiges Druckwandlersignal

* Benchmark-Tests von Maquet durchgeführt. Daten liegen vor. Benchmark-Testergebnisse sind nicht unbedingt aussagekräftig für klinische Ergebnisse.

STATLOCK ist eine eingetragene Marke von C. R. Bard, Inc.

Enhanced Augmentation of Cardiac Output for Different Counterpulsation Modes Using a New Intra-Aortic Balloon and Catheter

Catalin Boiangiu, MD, Fellow, Division of Cardiology, Newark Beth Israel Medical Center, Newark, NJ; and Marc Cohen, MD, Chief, Division of Cardiology; Director, Cardiol- ogy Fellowship, Newark Beth Israel Medical Center, Newark, New Jersey and Professor of Medicine, Mount Sinai School of Medicine, New York, New York.

Abstract

We report the enhanced augmentation of cardiac output in a 60-year-old man who underwent percutaneous coronary intervention with drug-eluting stent implantation for a large anteroseptal ST-segment-elevation myocardial infarction. Because of persistent systemic hypotension during the procedure, a 50 cc, 8 Fr. MEGA® intra-aortic balloon was inserted, used for 24 hours, and removed without complications. The use of this new balloon — with larger blood volume displacement but smaller caliber at the insertion site — significantly increased cardiac output in 1:1, 1:2, and 1:3 assist modes, by more than 15%, 9%, and 4%, respectively. These findings exceed the average augmentations reported for smaller-volume balloon catheters.

Improvement in Hemodynamics with a New Larger Volume 50cc IAB for High Risk PCI Study

Pradeep K. Nair, MD, Sun Scolieri, MD, Ashley B. Lee, MD

Abstract

A primary cause of adverse outcomes among high-risk patients undergoing percutaneous coronary intervention (PCI) may be a diminished capacity to tolerate the hemodynamic and ischemic insults that can occur during the procedure. A common means of mechanical support during PCI has been the intra-aortic balloon pump (IABP). We describe successful periprocedural mechanical support with a new, 50 cc IABP in a patient with both severe left ventricular dysfunction and extensive coronary arteriosclerosis, for whom PCI with stenting was indicated. The prophylactic use of this 50 cc IABP, which traditionally would be contraindicated because of the patient’s height (162.6 cm), markedly increased the diastolic aortic pressure (by ~110 mmHg) over the baseline level, while promptly reducing left-sided heart pressures. This finding appears to exceed the average diastolic augmentation reported for smaller-volume balloons. Although the role of the IABP in high-risk PCI remains controversial, further research is warranted to clarify and compare this new 50 cc IABP to smaller-volume balloons, and ascertain whether the observed hemodynamic benefits can translate into improved clinical outcomes among patients requiring mechanical support during PCI.

Bestellungen

Um eine Bestellung aufzugeben oder mehr über ein Maquet Produkt, Zubehör oder therapeutische Lösungen zu erfahren, steht der zuständige Vertriebsmitarbeiter gern zur Verfügung.

Weiterführende Informationen