This website is intended to provide information to a German audience only. You may continue browsing in this region or go to the website intended for your location.

Maquet Internetseiten erfassen pseudonymisiert bzw. anonymisiert statistische Informationen, die der Optimierung angebotener Funktionen und Leistungen dienen. Wenn Sie unser Angebot nutzen, setzen wir Ihr stillschweigendes Einverständnis zur Nutzung dieser Daten voraus. Weitere Informationen und wie Sie unsere Seiten anonym nutzen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das HEARTSTRING proximale Versiegelungssystem ermöglicht eine klemmfreie Hämostase, zum manuellen vernähen proximaler Anastomosen, bei koronaren Bypass-OPs. Es ist ein einfach anzuwendendes, fortschrittliches System für die Patientenversorgung und trägt dazu bei, die Freisetzung von Emboli zu reduzieren, die möglicherweise postoperativ neurokognitive Konsequenzen für Patienten haben können.

Neue Studie
"Incidence of postoperative stroke using the Heartstring device in 1,380 coronary artery bypass graft patients with mild to severe atherosclerosis of the ascending aorta."

Zum Abstract der Studie...

Das HEARTSTRING III System bietet eine einfache Option für proximale Anastomosen bei koronaren Bypass-OPs. Es erlaubt eine manuelle Nahttechnik ohne Kreuz- oder seitlich fassende Klemme.

Flexibilität

Durchführung proximaler und distaler Anastomosen in jeder beliebigen Reihenfolge

Vielseitigkeit

Verwendung von Arterien oder Venen für Transplantate mit beliebiger Größe, Länge oder Durchmesser

Anpassungsfähigkeit

Erlaubt Abzweigungen in jedem beliebigen Winkel

Sicherheit

Entworfen, um Aorta-Manipulation und Embolieauslösung zu reduzieren

Zuverlässigkeit

Durch die neue Verschluss-Lade- und Abgabevorrichtung ist HEARTSTRING noch einfacher anzuwenden

Chirurgie am schlagenden Herzen – ohne Klemme (OPCAB)

 

Viele Menschen in schlechter körperlicher Verfassung, sowie mit bereits bestehenden Begleiterkrankungen wie Diabetes und Schlaganfall, müssen sich einer koronaren Bypass-Operation (CABG) unterziehen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Bypass-Operationen können sich Risiken zur Entstehung von Komplikationen, die dem Einsatz von Herz-Lungen-Maschine und Gefäßklemme zugeordnet werden, durch Operationen am klemmfrei schlagenden Herzen verringern. Hierbei erfolgt eine lokale Stabilisierung des Herzens, welche dem Chirurgen die Naht der Bypässe ermöglicht. (OPCAB „Off-Pump-Coronary-Artery-Bypass“)

Potenzielle Vorteile für die Operation am schlagenden Herzen können sein 1:

    .
  • Geringeres Trauma für den Körper, da keine Herz-Lungen-Maschine verwendet wird
  • Weniger kognitive und neurologische Auswirkungen (zum Beispiel Schlaganfall)
  • Geringeres Risiko von Gedächtnisproblemen
  • Schnellere Erholung
  • Kürzerer Krankenhausaufenthalt
  • Weniger Bluttransfusionen erforderlich

Bestellungen

Um eine Bestellung aufzugeben oder mehr über ein Maquet Produkt, Zubehör oder therapeutische Lösungen zu erfahren, steht der zuständige Vertriebsmitarbeiter gern zur Verfügung.

Weiterführende Informationen