This website is intended to provide information to a German audience only. You may continue browsing in this region or go to the website intended for your location.

Maquet Internetseiten erfassen pseudonymisiert bzw. anonymisiert statistische Informationen, die der Optimierung angebotener Funktionen und Leistungen dienen. Wenn Sie unser Angebot nutzen, setzen wir Ihr stillschweigendes Einverständnis zur Nutzung dieser Daten voraus. Weitere Informationen und wie Sie unsere Seiten anonym nutzen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

FLOW-i C20In Verbindung mit einer Auswahl von Aufbewahrungsoptionen 
(2 oder 3 Schubladen, wovon eine verschließbar ist) besitzt das FLOW-i C20 den standardmäßigen drehbaren Arm zur flexiblen Bildschirmpositionierung, kippbare Bildschirme für optimale Sichtverhältnisse sowie vertikale und horizontale Schienen für Zusatzausstattungen.

Die Integration von Aufbewahrungsoptionen und -kombinationen bedeutet, dass das FLOW-i C20 eine mobile Beatmungs- und Anästhesie-Einheit ist, die bei allen Patientengruppen eingesetzt werden kann. 

FLOW-i ist ein Anästhesiegerät mit integrierter Beatmungstechnologie auf Basis der renommierten MaquetSERVO-Plattform. Das im System enthaltene widerstandsfreie Rückatmungsgerät, der Maquet VOLUME REFLECTOR® , ersetzt traditionelle Atemkreisläufe und bietet zusätzliche Sicherheit für den Patienten. 

Mit seiner sicheren Narkosetechnik ermöglicht das FLOW-i System Ärzten die kontinuierliche Anpassung und Verbesserung der Anästhesieversorgung an die aktuelle Situation unter Aufrechterhaltung stabiler respiratorischer Bedingungen.

Leistung, wenn sie am dringendsten benötigt wird

Krankenhäuser stehen vor steigenden Herausforderungen durch sich schnell verändernde Patientendemographie und eine zunehmende Anzahl komplexer Verfahren. Diese Zunahme ist auf die steigende Zahl Hochrisiko-Patientenkategorien zurückzuführen, dazu zählen adipöse, ältere, kritisch erkrankte Patienten sowie andere Probleme mit Begleiterkrankungen.

Damit wächst auch der Bedarf an relevanten, effektiven Versorgungsstrategien. Beispielsweise zur Vermeidung perioperativer Beatmungskomplikationen und der Gefahr einer möglicherweise längeren Aufwachzeit auf der Intensivstation wird weiterentwickelte Beatmungsunterstützung während der Anästhesie zunehmend relevant.

Durch die Vereinigung umfassender, hochleistungsfähiger Beatmungsmöglichkeiten mit modernen Anästhesieabgabefunktionen, einfacher Anwendung sowie künftiger Aufrüstbarkeit zielt FLOW-i von Maquet darauf ab, die perioperative Versorgung von Hochrisiko- und normalen Patientenkategorien gleichermaßen zu verbessern, jetzt und in Zukunft.

Optimale Beatmungsleistung

Das Angebot der bestmöglichen Anästhesieversorgung für Hochrisikopatienten bedeutet, eine Verschlechterung des respiratorischen Zustands des Patienten während der OP zu vermeiden, postoperative Lungenkomplikationen zu minimieren und jederzeit maximale Sicherheit des Patienten zu gewährleisten.

FLOW-i basiert auf der SERVO Intensivmedizinischen Beatmungsplattform. FLOW-i vereinigt hohe Beatmungskapazitäten mit modernen Anästhesieabgabefunktionen und verbessert so die perioperative Versorgung von Hochrisiko- und normalen Patientenkategorien.

Dadurch wird dem Arzt eine verbesserte Beatmungsleistung zur Verfügung gestellt, wenn er sie am dringendsten benötigt, d. h. für Hochrisikopatienten, während gleichzeitig alle Patienten von optimierter perioperativer Atemunterstützung sowie Kontinuität der Versorgung zwischen Intensivstation und OP profitieren.

Eine dieser Funktionen ist die Maquet VOLUMEN REFLECTOR® Technologie.

Wie funktioniert der VOLUMEN REFLECTOR?

Der VOLUMEN REFLECTOR ist ein Kreisteil für die Rückatmung. Es hat ein Volumen von 1,2 Litern, keine beweglichen Teile, und ist an beiden Enden offen.

Das ausgeatmete Gasgemisch vom Patienten wird an einem Ende des VOLUMEN REFLECTORS eingeleitet. Während der automatischen Beatmung wird das gespeicherte Gas im VOLUMEN REFLECTOR durch einen Sauerstoff-Flow vom Reflektor-Gasmodul am anderen Ende des VOLUMEN REFLECTORS zum Patienten zurückgeführt.

Durch das Design ist gewährleistet, dass sich ausgeatmetes Gas und Sauerstoff im VOLUMEN REFLECTOR nur minimal vermischen.

Die Menge des zum Patienten über den CO2-Absorber zurückgeführten Ausatemgases wird durch das Verhältnis zwischen dem Minutenvolumen und dem eingestellten Frischgasflow bestimmt.

Bei einer Leckage aus dem Atemkreislauf während der automatischen Beatmung füllt der VOLUMEN REFLECTOR automatisch Sauerstoff in das Kreislaufsystem nach. Der VOLUMEN REFLECTOR kann sich nicht entleeren und garantiert so kontinuierliche, ununterbrochene Beatmung.

FLOW-i ist jedoch ein herkömmliches, halb geschlossenes System, und deshalb ist es erforderlich, eine erhöhte Sauerstoffkonzentration in der Frischgasleitung einzustellen, um während der Low-Flow-Anästhesie eine gewünschte Sauerstoffkonzentration am Y-Stück zu erhalten.

O2GUARD

Die exklusive Funktion O2GUARDTM sorgt für zusätzliche Sicherheit, da sie die Gefahr einer Hypoxie reduziert. Darüber hinaus minimiert das patentierte Maquet VOLUME REFLECTOR-Design hypoxische Situationen bei geringem Flow und Leckagen.

Automatic Gas Control (AGCTM)

FLOW-i mit AGCTM (Automatic Gas Control, automatische Gaskontrolle) bietet größere Geschwindigkeit und Kontrolle mit verbesserter Effizienz und einfacher Handhabung.

FLOW-i: Nach praktischen klinischen Gesichtspunkten entwickelt

FLOW-i passt sich problemlos an Sie und die OP-Situation an. Die Beatmungsparameter können für einen problemlosen Wechsel von manueller zu automatischer Beatmung voreingestellt werden. FLOW-i lässt sich einfach neu positionieren, wenn sich Ihre Arbeitssituation während eines Eingriffs ändert.

FLOW-i wurde zur Unterstützung des Pflegepersonals entwickelt und ist einfach zu verstehen sowie ergonomisch zu verwenden, selbst unter anspruchsvollen Umständen. FLOW-i ist aufgrund des geringen Gewichts, der robusten und leicht laufenden Räder und dem stabilen, ergonomischen Griff sicher und leicht zu manövrieren.

FLOW-i ist außerdem einfach und intuitiv anzuwenden, dank eines ergonomischen und übersichtlichen Bedienteils, das die Gefahr einer Informationsüberlastung minimiert. Die Systemüberprüfung erfolgt mit Bildführung und klaren Anweisungen und umfasst eine automatische Verdampfer-Prüfung.

Leichte Handhabung von Anästhetika über die Bedieneinheit. Die leichten elektronischen 300-ml-Verdampfer enthalten jeweils mehr als eine ganze Flasche Anästhetikum und lassen sich einfach auswechseln und nachfüllen, selbst während des Betriebs von FLOW-i.

Verwaltung des Produktlebenszyklus

Zur Unterstützung des Dauerbetriebs mit minimalen Unterbrechungen besitzt FLOW-i ein robustes Hardwaredesign mit nur wenigen vom Anwender zu bedienenden Teilen. Da FLOW-i einfach und intuitiv zu verwenden ist, müssen Sie wahrscheinlich weniger Zeit mit der Behebung unnötiger und zeitraubender anwenderbedingter Fehler verbringen.

Im Hinblick auf den Lebenszyklus ist es wichtig, festzustellen, dass FLOW-i auf einer modernen Plattform und der allerneuesten Technologie basiert. Es bietet das gleiche erfolgreiche Upgrading-Konzept wie SERVO-i, mit dem Krankenhäuser eine Reihe von Upgrades ausnutzen konnten, die innovative klinische Möglichkeiten wie Neurally Adjusted Ventilatory Assist (NAVA®, neural regulierte Beatmungsunterstützung) bieten.

Mit Maquet MCare®, unserem weltweiten Servicekonzept, können Sie optimale Leistung erreichen und den Wert Ihres FLOW-i maximieren. MCare bietet vollständige Flexibilität mit einer breiten Palette von Serviceleistungen nach Ihren Bedürfnissen über die gesamte Lebensdauer Ihrer Ausrüstung. Maquet hat erkannt, dass unterschiedliche Krankenhäuser unterschiedliche Strategien für die Systemwartung haben und hat deshalb vier MCare-Pakete zur Anpassung und Unterstützung eines breiten Spektrums von Wartungsszenarien entwickelt, vom vollständigen Vor-Ort-Service bis zum kompletten Outsourcing von biomedizinischen Dienstleistungen.

Wenden Sie sich für weitere Informationen über MCare bitte an Ihre zuständige Maquet-Vertretung.

Eine Komplettlösung

Einer der Vorteile von FLOW-i ist die gebotene Flexibilität, die sowohl aktuelle, als auch mögliche zukünftige Anforderungen erfüllt. Das Hauptgerät kann durch Auswahl aus den qualitativ hochwertigen Optionen konfiguriert werden, die Maquet in Zusammenarbeit mit verlässlichen Partnern liefert.

Kostenmanagement mit Service-Flexibilität.

Das MCare Servicekonzept sichert Zuverlässigkeit über den gesamte Produktlebenszyklus und schafft bessere Vorhersagbarkeit der Kosten. Mit MCare bleibt FLOW-i jederzeit verfügbar, aktualisiert, aufgerüstet und auf effizienteste Weise nutzbar.

Mehr Entscheidungsspielraum für den Kunden mit maßgeschneidertem Service.

Maquet MCare bietet vollständige Flexibilität mit einer breiten Palette von Serviceleistungen nach Ihren Bedürfnissen. Durch MCare liefern wir alle Serviceleistungen, die über die gesamte Lebensdauer Ihrer Ausrüstung erforderlich sind. MCare ist unser weltweites Servicekonzept. Unabhängig von der vom Kunden ausgewählten MCare-Lösung gewährleistet unser globales Netzwerk qualitativ hochwertige Dienstleistungen für die Maquet-Produkte. Optimale Leistung und Werterhaltung Ihrer Investition durch:

  • MCare Preventive
  • MCare Plus
  • MCare Professional
  • MCare Partner

FLOW-i Anschlussmöglichkeiten

Die täglichen medizinischen Aufgaben sind von verschiedenen Arten von Informationen abhängig. Die Informations- und Kommunikationstechnologie spielt heute in vielen Bereichen der Gesundheitsversorgung eine wichtige Rolle, wenn Daten zwischen verschiedenen medizinischen Geräten erfasst, gespeichert und ausgetauscht werden.

Datenschnittstelle

Die FLOW-i Kommunikationsschnittstelle (FCI) basiert auf einem offenen Protokoll, wodurch das Anästhesiesystem in verschiedene Krankenhaussysteme integrierbar ist. Entwickelt wurde das Protokoll basierend auf dem bekannten CIE-Protokoll für SERVO-i, das intensivmedizinische Beatmungsgerät von Maquet. Das bedeutet, es wurde von vielen EDV-Anbietern umfassend getestet, angewendet und implementiert. Das FCI-Kommunikationsprotokoll zwischen FLOW-i und einem externen Patientenmonitor oder Computersystem wird im FCI-Bedienerhandbuch näher beschrieben. Wenden Sie sich für weitere Informationen bitte an ciesupport@maquet.com.

Mechanische Schnittstelle

Je nachdem, welcher Patientenmonitor-Typ verwendet wird, sind unterschiedliche Adapterplatten erforderlich. Maquet bietet die erforderlichen mechanischen Adapter für größere Patientenmonitor-Anbieter an. Die Adapterliste wird ständig weiterentwickelt und um neue Modelle und Hersteller ergänzt. Wenden Sie sich für eine aktuelle Liste bitte an Ihren zuständigen Vertriebsmitarbeiter.

Das Original zählt

Es ist nicht wichtig, wie ausgefeilt die Supportplattform ist, wenn die Schnittstelle, die ihre Fähigkeiten mit dem Patienten verbindet, nicht einwandfrei funktioniert. Durch die Entscheidung für original Verbrauchsmaterialien von Maquet können Sie sicher sein, alle Vorteile des Maquet FLOW-i® auch wirklich zu nutzen.

Maquet Verbrauchsmaterialien:

  • sind vollständig getestet und zugelassen
  • sind aus Material von Top-Qualität und haben erstklassiges Design
  • garantieren volle Funktionstüchtigkeit und Leistung
  • minimieren das Risiko ungeplanter Ausfallzeiten und gewährleisten optimale Performance über die gesamte Lebensdauer des Systems

Maquet hat ein komplettes Sortiment von Masken, Atemsystemen/-kreisläufen sowie patientenspezifischen Schnittstellenoptionen für die FLOW-i Anästhesieabgabesysteme entwickelt. Jede dieser Optionen wird in hoher Qualität gefertigt, um permanenten Zugang zu den wichtigsten Supportfunktionen der Plattform zu gewährleisten und gleichzeitig für mehr Komfort und Sicherheit für den Patienten zu sorgen.

 

Expiratory Filters

Exspiratorische Filter

Der einzigartige Servo Duo Guard-Filter gewährleistet eine sichere Arbeitsumgebung für Ihr Personal. Gleichzeitig schützt er das FLOW-i und trägt so zu einer langen Lebensdauer bei.

 

 

 

Non-invasive breathing masks

Nicht-invasive Atemmasken

Wiederverwendbare und Einweg-Anästhesie-Atemmasken wurden für Komfort und Sicherheit des Patienten entwickelt. Das biokompatible Material minimiert die Reizung der Haut und das weiche Polster sorgt für gute Abdichtung und hohen Komfort. Die Masken bieten einen geringen Totraum.

 

Anesthesia breathing circuit kitsAnesthesia breathing circuit kits

Maquet´s reusable and disposable breathing circuit kits are designed to fit all patients. The smooth bore and flexible design reduces the resistance and enables improved patient comfort. They are carefully tested for FLOW-i to ensure an optimal fit and patient safety. The reusable breathing circuits are durable and easy to clean.

Bestellung von Verbrauchsmaterialien

Zur Bestellung von Verbrauchsmaterialien wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Maquet Vertretung. Sie können uns eine Nachricht mit Hilfe des Kontaktformulars im unten stehenden Link senden oder uns via Telefon oder Fax kontaktieren.

Bestellungen

Um eine Bestellung aufzugeben oder mehr über ein Maquet Produkt, Zubehör oder therapeutische Lösungen zu erfahren, steht der zuständige Vertriebsmitarbeiter gern zur Verfügung.

Weiterführende Informationen